Seifen für Schulkinder in Burundi

Coronakrise: Du hilfst mit Seife für Schulkinder in Burundi 

Dein Einkauf unterstützt die Arbeit der Welthungerhilfe während der Coronakrise:

Aufgrund der aktuellen Situation sind Hygienemaßnahmen wichtiger denn je, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Auch in Burundi, denn hier gibt es bereits COVID-19-Infektionen. Die Bereitstellung von Seifen ist in diesem Zusammenhang essenziell, um die wichtigste Maßnahme – das Händewaschen – auch umsetzen zu können. Hier hilfst du mit deinem Einkauf.

Dein Hygieneprodukt spendet eine Seife für Schulkinder in Burundi. Denn wir wollen hier Kindern an 84 Schulen den Zugang zu Seife ermöglichen um ihren Gesundheitszustand zu verbessern. Außerdem werden sie so vor der Übertragung gefährlicher Infektionskrankheiten geschützt.

Hier kommt deine Hilfe an

Burundi liegt in Ostafrika und ist eines der ärmsten Länder der Welt. Die politische Situation ist extrem angespannt und mehr als 60% der Bevölkerung leidet unter Armut. Im Norden Burundis, in Kirundo, stärkt die Welthungerhilfe die Überlebenssicherung der ärmsten Bevölkerungsgruppen im Hinblick auf Nahrungs- und Ernährungssicherheit, Trinkwasserversorgung und Gesundheit.

Seit 2018 breitet sich das gefährliche Ebolavirus im Nachbarland Demokratische Republik Kongo aus. Im Sommer 2019 hat das Virus auch die Grenze zu Burundi überquert. Ebola ist eine schwere Infektionskrankheit, die häufig tödlich verläuft. Außerdem ist sie besonders für Kinder gefährlich. Darum wollen wir mit Hygienemaßnahmen helfen, die Kinder zu schützen. Denn die Übertragung des Ebolavirus kann effektiv zum Beispiel schon durch gründliches Händewaschen verhindert werden. Gleiches gilt für die Übertragung des Coronavirus – auch davor wollen wir die Kinder schützen.

Wie wir helfen

Im Rahmen der Prävention von Ebola und COVID-19 werden Schulen in Burundi mit Grundmaterialien zur Hygieneversorgung ausgestattet. Unser Partner, die Welthungerhilfe, stellt den Zugang zu fließendem Wasser sicher, um die Verbesserung der Hygienepraktiken in den Schulen zu gewährleisten. Dank deines Einkaufs können wir weitere Hygienemaßnahmen unterstützen. Regelmäßig werden die Waschstationen neu mit Seifen bestückt damit die Kinder sich die Hände waschen können – besonders vor dem Essen. So können wir helfen, die Übertragung gefährlicher Infektionskrankheiten zu verhindern.

 

Die Welthungerhilfe unterstützt keine Produkte oder Dienstleistungen. share gibt 10 Cent von jedem verkauften Hygieneprodukt an die Welthungerhilfe, um ein Hygieneprodukt zur Verfügung zu stellen.



Die Welthungerhilfe ist eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland. Seit ihrer Gründung vor über fünfzig Jahren wurden mehr als 8 927 Auslandsprojekte in 70 Ländern gefördert. Die Welthungerhilfe arbeitet nach dem Grundprinzip der Hilfe zur Selbsthilfe: von der schnellen Katastrophenhilfe bis hin zu langfristigen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnerorganisationen.

Deine Hilfe fängt im Regal an!

Alle Hilfsprojekt werden durch den Verkauf unserer Produkte ermöglicht – so macht jedes einzelne die Welt ein kleines bisschen besser.
Kennst du schon alle, Weltverbesserer?