Lamego, Mosambik

Malawi

Nothilfe: Du hast den Menschen in Mosambik geholfen, die vom Zyklon Idai betroffen sind.

Bandsom/Welthungerhilfe – Mosambik
Damm/Welthungerhilfe – Malawi

Dein Kauf spendet an die Nothilfe für die Millionen von Betroffenen des Zyklons Idai. Zusammen mit der Welthungerhilfe haben wir so die Verteilung lebenswichtiger Hygienepakete ermöglicht, um eine nahende humanitäre Katastrophe abzuwenden. Wir konnten gemeinsam 30 000 Menschen unterstützen.

Hier ist deine Hilfe angekommen

Im März 2019 hat der Wirbelsturm Idai im südöstlichen Afrika zu schweren Überschwemmungen geführt. Innehalb von nur 6 Wochen wurde die Region erneut getroffen – von Wirbelsturm Kenneth. Betroffen davon sind knapp drei Millionen Menschen in Mosambik, Malawi und Simbabwe. Viele haben über Nacht ihre Existenz verloren. Die Schäden an der Infrastruktur gehen in die Milliardenhöhe, die Ernten sind fast vollständig zerstört. Dadurch waren die Menschen von einer erneuten Katastrophe bedroht. Die Welthungerhilfe warnte vor der „Katastrophe nach der Katastrophe“, denn Hunger, Malaria und Cholera breiteten sich aus – die Seuchengefahr stieg jeden Tag. Es begann ein Wettlauf gegen die Zeit, bei dem die Betroffenen dringend Hilfe benötigten. Die Welthungerhilfe versuchte alles, um eine humanitäre Katastrophe zu verhindern. Das konnten wir Dank deines Einkaufs unterstützen.

Wie wir gehandelt haben

Um die Verbreitung der gefährlichen Durchfallerkrankung Cholera einzudämmen, verteilten die Helfer der Welthungerhilfe vor Ort in Mosambik Hygienepakete. Darin enthalten waren unter anderem Seife, Zahnbürsten und Zahnpasta und Chlortabletten zur Wasserreinigung, um eine hygienische Grundversorgung für eine Familie über 2-3 Wochen zu sichern.  Ein weiterer wichtiger Aspekt waren Hygienetrainings, um die Menschen bestmöglich zu unterstützen mit der Situation umzugehen und sich und ihre Kinder vor der Verbreitung tödlicher Krankheiten zu schützen.

Hier geht's zum Projekt in Indien

Die Welthungerhilfe unterstützt keine Produkte oder Dienstleistungen. share gibt 10,7 Cent von jeder verkauften Seife an die Welthungerhilfe, um Hygieneprojekte zu unterstützen.


Die Welthungerhilfe ist eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland. Seit ihrer Gründung vor über fünfzig Jahren wurden mehr als 8 927 Auslandsprojekte in 70 Ländern gefördert. Die Welthungerhilfe arbeitet nach dem Grundprinzip der Hilfe zur Selbsthilfe: von der schnellen Katastrophenhilfe bis hin zu langfristigen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnerorganisationen.

Welthungerhilfe

Keine Ergebnisse.

Deine Hilfe fängt im Regal an!

Alle Hilfsprojekt werden durch den Verkauf unserer Produkte ermöglicht – so macht jedes einzelne die Welt ein kleines bisschen besser.
Kennst du schon alle, Weltverbesserer?