Sonarathadi

Bengabad

Ghatsila

Du hast Menschen in Ostindien mit einer Seife geholfen 

                    Christoph Köstlin               Instagramm: @christophkoestlin               Facebook: fb.com//ChristophKoestlinPhotography

Deine Handseife hat eine Seife gespendet, die an Kinder und Erwachsene in einer der ärmsten Regionen Indiens verteilt wurde. Wir haben mehr als 60 000 Menschen im Bundesstaat Jharkhand mit Hygieneprodukten versorgt, und soihren Gesundheitszustand verbessert.

Hier ist deine Hilfe angekommen

Jharkhand ist nicht nur einer der ärmsten Bundesstaaten Indiens, sondern auch eine der ärmsten Regionen der Welt. Viele Menschen hier sind von chronischer Unterernährung betroffen – jedes dritte Kind unter 5 Jahren und viele junge Frauen, die Kinder zur Welt bringen und stillen. Die schlechte Ernährungssituation wird durch das Zusammenspiel verschiedener Faktoren wie Armut, Lebensmittelunsicherheit, geringer Bildung und schlechtem Gesundheitszustand hervorgerufen. Wir haben geholfen, indem wir in 100 extrem rückständigen Dörfern in den Gemeinden Sonarathadi, Bengabad und Ghatsila Seifen verteilten. So konnten wir über 60 000 Menschen in 8 000 Familien erreichen und dazu beitragen, ihren Gesundheitsstatus zu verbessern.

 

Wie wir gehandelt haben

Um die gesundheitliche Situation zu verbessern, ist es wichtig, Hygieneprodukte zur Verfügung zu stellen und Hygienepraktiken zu vermitteln. Denn bereits richtiges Händewaschen kann helfen, die Verbreitung von Bakterien und Viren, die tödliche Krankheiten verursachen, zu verhindern. Unser Partner, die Welthungerhilfe, organisierte die Verteilung von Seifen in Schulen, um besonders Kinder und auch ihre Familien zu erreichen und die Verbreitung gefährlicher Krankheiten einzudämmen. Um den Erfolg des Projekts zu sichern, arbeitete die Welthungerhilfe eng mit Partnerorganisationen und der lokalen Regierung zusammen. So konnten der Gesundheitszustand und die Ernährungssituation der Bevölkerung in Jharkhand langfristig verbessert werden.

 

Die Welthungerhilfe unterstützt keine Produkte oder Dienstleistungen. share gibt 10 Cent von jeder verkauften Seife an die Welthungerhilfe, um eine Seife zur Verfügung zu stellen.



Die Welthungerhilfe ist eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland. Seit ihrer Gründung vor über fünfzig Jahren wurden mehr als 8 927 Auslandsprojekte in 70 Ländern gefördert. Die Welthungerhilfe arbeitet nach dem Grundprinzip der Hilfe zur Selbsthilfe: von der schnellen Katastrophenhilfe bis hin zu langfristigen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnerorganisationen.

Keine Ergebnisse.

                    Christoph Köstlin               Instagramm: @christophkoestlin               Facebook: fb.com//ChristophKoestlinPhotography

Deine Hilfe fängt im Regal an!

Alle Hilfsprojekt werden durch den Verkauf unserer Produkte ermöglicht – so macht jedes einzelne die Welt ein kleines bisschen besser.
Kennst du schon alle, Weltverbesserer?