Unsere Projekte

Wir unterstützen Hilfsprojekte überall auf der Welt. Zusammen mit unseren Partnern – Aktion gegen den Hunger, Berliner Tafel e.V. und dem UN World Food Programme – ermöglichen wir bedürftigen Menschen den Zugang zu Essen, Trinken und Hygiene. Ganz wichtig: Alle Projekte sind darauf ausgelegt, dass sie nicht nur in Notsituationen helfen, sondern auch die Lebensumstände langfristig verbessern.

Sieh nach, wo du hilfst!

Wir zeigen dir genau bei welchem Projekt deine Hilfe ankommt. Einfach hier den auf der Verpackung abgedruckten Track-Code eingeben!


Die Berliner Tafel e.V. ist die älteste Tafel Deutschlands. Die Hilfsbewegung unterstützt seit 1993 Hundertausende Menschen in Not. Die Mammutaufgabe lässt sich nur dank des unermüdlichen und selbstlosen Einsatzes der zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen verwirklichen.


Die Hilfsorganisation „Aktion gegen den Hunger“ bekämpft seit 1979 den Hunger in der Welt. Ihre internationalen Hygieneprogramme zielen darauf ab, bedürftigen Kindern in Notsituationen zu helfen und die Hygiene zu fördern. Dazu gehören der Bau sanitärer Einrichtungen, die Schulung der Menschen in gesunden Verhaltensweisen und das Verteilen von Hygieneartikeln. „Aktion gegen den Hunger“ ist weltweit in 50 Ländern und Regionen aktiv und erreicht jährlich mehr als 14,7 Millionen Menschen.


Das UN Welternährungsprogramm (WFP) ist die größte humanitäre Organisation der Welt und bekämpft seit 1961 den Hunger weltweit. Das WFP ist Teil der Vereinten Nationen und finanziert sich ausschließlich aus freiwilligen Beiträgen von Regierungen, Unternehmen und Privatpersonen. Jedes Jahr unterstützt die UN-Organisation mehr als 80 Millionen Hungernde in über 80 Ländern mit Ernährungshilfe. Über 14.000 Mitarbeiter sind für WFP im Einsatz, die meisten von ihnen leisten in entlegenen Gebieten direkte Hilfe für hungernde Menschen.


Die Welthungerhilfe ist eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland. Seit ihrer Gründung vor über fünfzig Jahren wurden mehr als 8 927 Auslandsprojekte in 70 Ländern gefördert. Die Welthungerhilfe arbeitet nach dem Grundprinzip der Hilfe zur Selbsthilfe: von der schnellen Katastrophenhilfe bis zu langfristigen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnerorganisationen.